sicher

Wie entsteht ein Riss?

Durch ein falsches Betonabtragsverfahren sowie Spannung und Druck im Beton entstehen häufig weitere unsichtbare Microrisse. Diese begünstigen die Korrosion in der Bausubstanz. Die Folge: Die Tragfähigkeit des Bauwerks wird beeinträchtigt. Das Gebäude verliert zunehmend an Stabilität. Und im schlimmsten Fall kommt es zum Einsturz der Konstruktion.

Wie können Sie das vermeiden?

Zum Beispiel mit der Hochdruckwassertechnik. Dieses Abtrag-verfahren gilt beim Abtragen und Sanieren von Beton mittlerweile nicht nur als das Sicherste. Es zeichnet sich vor allem auch durch seine besonders schonende Wirkungsweise auf den Beton, die Bewehrung und den Menschen aus.

Nutzen Sie die Kraft des Wassers

Denn gegenüber althergebrachten bekannten Methoden weist der Betonabtrag durch Hochdruckwasserstrahlen weitere erhebliche Vorteile auf.

HDWS gilt als absolut erschütterungsfrei

Es erfolgt kein Körperschalleintrag oder Vibrationen. Neue Riss-eintragungen werden sicher vermieden. Damit bleibt auch nach der Sanierung die Stabilität und Tragfähigkeit des Bauwerks bedeutend länger erhalten.

HDWS - eine schonende Alternative